| 10:52 Uhr

Nach Zusammenstoß mit Hirsch
Feuerwehr befreit Fahrer nach Wildunfall bei Messerich aus seinem Auto

FOTO: TV / Markus Angel
Messerich. Zu einem Unfall mit einem Hirsch und einem Auto kam es am Samstagabend kurz nach 19 Uhr. Der Fahrer eines Golf Variant war von Bitburg aus in Richtung Wolsfeld unterwegs. Im dreispurigen Streckenabschnitt kurz vor Messerich prallte ein Hirsch plötzlich mit dem Golf zusammen. Von Markus Angel

Der Hirsch wurde zunächst durch den heftigen Aufprall über die Front des PKWs und dann auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo er am Straßenrand verendete. Der verletzte Fahrer des Golfs konnte sich aufgrund der Beschädigungen an seinem PKW nicht selbst aus seinem Fahrzeug befreien. Aus diesem Grund wurde neben dem DRK Bitburg auch die Feuerwehr Wolsfeld zur Unfallstelle gerufen.

Nach Polizeiangaben zog der Fahrer des Golfs sich beim Zusammenstoß leichte Verletzungen zu, sein PKW wurde allerdings schwer beschädigt.

Der Verkehr konnte während der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme weiterfließen.

Auslöser des Unfalls mit dem Hirsch war vermutlich eine Treibjagd bei Masholder beziehungsweise Oberstedem.