Riskante Manöver: Polizei stoppt Raser bei Hasborn

Blaulicht : Riskante Manöver: Polizei stoppt Raser bei Hasborn

(red/iro) Der 35-jähriger Fahrer eines silbernen Mercedes-Benz gefährdete am Samstag, 28. September, zwischen 12.15 Uhr und 12.25 Uhr mehrfach auf der A 602 und auf der A 1 den Straßenverkehr.

Der Fahrer war zunächst auf der Autobahn A 602 aus Richtung Trier unterwegs und fuhr am Moseltaldreieck auf die Autobahn A 1 in Richtung Koblenz auf. Bereits dort überholte er laut Autobahnpolizei einen Wagen, der sich auf dem Beschleunigungsstreifen befand, rechts und fuhr  mit hoher Geschwindigkeit davon. Auf der Strecke bis zur Baustelle bei Salmtal bremste er mindestens ein Auto aus, ließ einen Rettungswagen mit Sondersignalen nicht passieren und versuchte, zwischen zwei nebeneinander fahrenden Autos hindurchzufahren. Der Fahrer setzte seine Fahrt in Richtung Koblenz fort. Bei Hasborn überholte er über den Standstreifen. Durch das plötzliche, unerwartete Fahrmanöver geriet der rechts Überholte ins Schlingern, konnte sein Fahrzeug aber abfangen, so dass nichts Schlimmeres passierte. Eine Streife der Autobahnpolizei konnte den Fahrer des Mercedes auf dem Rastplatz Eifel-Ost anhalten. Den Fahrer erwarten mehrere Strafverfahren. Sein Führerschein wurde einbehalten und das Fahrzeug sichergestellt. Hinweisen von Zeugen und Geschädigten an die Autobahnpolizei, Telefon 06502/ 9165-0.

(red/iro)
Mehr von Volksfreund