Rollerfahrer bei Unfall in Pluwig schwer verletzt

Polizei : 75-jähriger Rollerfahrer bei Unfall schwer verletzt

Ein Rollerfahrer ist am Samstagnachmittag in Pluwig bei einem Unfall schwer verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei war ein Rollerfahrer aus Trier gegen 12.20 Uhr auf der L 143 in Fahrtrichtung Trier unterwegs. Eine 59-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Trier-Saarburg wollte zeitgleich, vom Parkplatz eines Supermarktes kommend, auf die L 143 in Richtung Schöndorf einbiegen. Dabei übersah sie den 75-jährigen Rollerfahrer und es kam zu einer Kollision zwischen dem Auto und dem Kleinkraftrad des Mannes. Der 75-jährige zog sich dabei schwere, jedoch nicht lebensbedrohliche Verletzungen zu und wurde in ein Trierer Krankenhaus gebracht.

Mitarbeiter eines Seniorenzentrums an der Unfallstelle leisteten erste Hilfe bis der Rettungswagen eintraf. An beiden Fahrzeugen entstand bei dem Unfall ein Sachschaden.

Für die Unfallaufnahme und Rettungsarbeitern musste die Ortsdurchfahrt für etwa 25 Minuten voll gesperrt werden. In beide Richtungen gab es lange Staus.

Polizeibeamte mussten zahlreiche Gaffern auffordern, den Unfallort zu verlassen. Autofahrer umfuhren einfach die Sperrungen.

Im Einsatz waren der Rettungswagen der Malteser aus Pluwig, der Rettungshubschrauber der Luxembourg Air Rescue mit Notarzt und die Polizei Trier.

Mehr von Volksfreund