1. Blaulicht

Polizei: Routinekontrolle bringt Tippgeber ins Gefängnis

Polizei : Routinekontrolle bringt Tippgeber ins Gefängnis

Ein Tipp an die Polizei wegen eines angeblich unsicheren Autofahrers ist für einen Anrufer in Trier zum Bumerang geworden. Plötzlich interessierte sich die Polizei mehr für ihn. Zu guter Letzt landete er sogar im Gefängnis.

Wie die Polizei mitteilte, wurde die Polizeiinspektion am Nachmittag telefonisch informiert, dass ein Autofahrer im Stadtgebiet durch unsichere Fahrweise aufgefallen sei.

Die Polizei ging dem Hinweis nach, die eingesetzten Streifen fanden den vermeintlich unsicheren Autofahrer und den Anrufer wenige Minuten später. Bei der Kontrolle des Fahrers stellte sich aber heraus, dass dieser vollends fahrtüchtig war.

Fündig wurden die Beamten hingegen bei dem Anrufer, den sie routinemäßig überprüften. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann mit einem nicht zugelassenen Fahrzeug und ohne erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs war. Zudem lag gegen ihn ein Haftbefehl vor. Der Anrufer wurde daraufhin festgenommen und beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt. Den 23-jährigen Tatverdächtigen aus dem Kreis Trier-Saarburg erwarten zudem Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Fahren ohne Zulassung.