1. Blaulicht

Saarburg: 53-jähriger verunglückt und wird im Auto eingeklemmt

Blaulicht : 53-Jähriger verunglückt bei Saarburg und wird eingeklemmt

Die Polizei Saarburg hat am Donnerstag ein Verfahren gegen einen verunglückten 53-jährigen eingeleitet, weil er alkoholisiert war. Der Mann wurde bei dem Unfall im Wagen eingeklemmt und verletzt.

Der Mann aus dem Raum Saarburg war Polizeiangaben zufolge am Donnerstag, 17. Dezember, gegen 19 Uhr unterwegs auf der Bundesstraße 407 zwischen Saarburg und Irsch. Etwa 300 Meter vor dem Ortseingang von Irsch verlor der 53-Jährige, weil alkoholisiert und zu schnell, die Kontrolle über seinen Wagen und kam in einer lang gezogenen Linkskurve nach links von der Fahrbahn ab. Der PKW rutschte auf etwa 30 Metern schräg die Böschung  hinab, bis er in einer Hecke etwa zwei Meter unterhalb der Fahrbahn landete.

Der Fahrer hatte in seinem Kleinwagen ein Palettentransportgerät (eine sogenannte Ameise), von dem er beim Unfall eingeklemmt wurde. Die Feuerwehr musste ihm aus seinem Wagen hinaushelfen. Der PKW wurde total beschädigt, der Verunglückte vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die B 407 musste bis zur Bergung des Kleinwagens für eine Stunde voll gesperrt werden.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Beurig und Irsch mit etwa 20 Kräften und die DRK-Rettungswachen Saarburg und Zerf. Die Polizei Saarburg leitete gegen den 53-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss ein.