Viele Passanten haben es gesehen Mutmaßlicher Suizid: Mann erhängt sich an Fassade in der Wittlicher Schlossstraße

Wittlich · Ein Mann soll sich am Montagabend an der Hausfront eines Wohnhauses in der Schlossstraße in Wittlich erhängt haben, was große Aufmerksamkeit erregt hat.

Die Schlossstraße in Wittlich: Dort soll sich der mutmaßliche Suizid am Montagabend ereignet haben.  Foto: Christian Moeris

Die Schlossstraße in Wittlich: Dort soll sich der mutmaßliche Suizid am Montagabend ereignet haben. Foto: Christian Moeris

Foto: TV/Christian Moeris

Am Montagabend erhielt die Polizei in Wittlich gegen 18.35 Uhr einen Hinweis darauf, dass sich in der Schlossstraße ein Mann an der Hausfront eines Wohnhauses erhängt hätte. Wie die Polizei mitteilt, hatte sich der Mann ersten Erkenntnissen vor Ort zufolge aus einem zur Straße gelegenen Fenster gestürzt und sich dabei stranguliert.

Öffentlichkeitswirksamer mutmaßlicher Suizid in Wittlich an Fassade in der Schlossstraße

Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Nach derzeitigen Stand der Ermittlungen hat die Polizei keinen Hinweis auf eine Fremdeinwirkung. Der Mann soll zwischen 60 und 70 Jahre alt gewesen sein. Da die Schlossstraße gut frequentiert ist, wurde er schnell wahrgenommen, erklärt die Polizeiinspektion Wittlich zum diesem öffentlichkeitswirksamen Fall eines mutmaßlichen Suizids in der Wittlicher Innenstadt, der das Interesse zahlreicher Passanten geweckt hatte. Die Ermittlungen führt die Kriminalinspektion Wittlich.

Hinweis zur Berichterstattung: Normalerweise sehen wir davon ab, von einem Suizid oder Suizidversuchen zu berichten. In diesem Fall erfolgte die Meldung wegen des zentralen Ortes in Wittlich. Der mutmaßliche Suizid erregte große öffentliche Aufmerksamkeit und viele Bürger haben sich gefragt, was da wohl los war.

Haben Sie suizidale Gedanken oder haben Sie diese bei einem Angehörigen oder einem Bekannten festgestellt? Hilfe bietet die Telefonseelsorge: Anonyme Beratung erhält man rund um die Uhr unter den kostenlosen Nummern 0800/1110111 und 0800/1110222. Auch eine Beratung über das Internet ist möglich unter http://www.telefonseelsorge.de.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort