Schnecke löst Kurzschluss auf Hausdach aus

Schnecke löst Kurzschluss auf Hausdach aus

Die Berufsfeuerwehr Trier ist in der Nacht zum Dienstag zu einem kuriosen Einsatz ausgerückt. Dabei ging es um eine sogenannte Taubenabwehranlage in Form eines elektrischen Zauns auf dem Dach der Trier Galerie in der Fleischstraße.

Beim Hinaufschauen auf das Dach war laut Harry Feider von der Berufsfeuerwehr eine deutliche Funkenbildung erkennbar. Als die Einsatzkräfte auf dem Dach eintrafen, konnten sie Entwarnung geben. Eine Schnecke hatte sich auf die Taubenabwehranlage verirrt und dadurch einen Kurzschluss ausgelöst. Feider: "Die Schnecke ist dabei verbrannt. Wir mussten lediglich die Überreste des Tieres entfernen." der

Mehr von Volksfreund