1. Blaulicht

Schnee sorgt für Probleme auf den Straße und für Freude bei Skifahrern

Blaulicht : Schnee sorgt im Kreis Bernkastel-Wittlich für Verkehrsbehinderungen – und für Liftbetrieb

Schneefall sorgt derzeit im Hunsrück und in der Eifel für Verkehrsbehinderungen – Am Freitag soll Skifahren möglich sein

Hunsrück Schneebedeckte Straßen haben im Hunsrück für zahlreiche Gefahrenstellen gesorgt. Auf der Hunsrückhöhenstraße und der Bundesstraße 269 stehen LKW quer. Es gab nach Angaben der Polizei auch witterungsbedingte Unfälle. Bis zum Redaktionsschluss wurden keine Verletzten gemeldet.

Wittlich-Land Auf der K44 zwischen Wittlich und Bergweiler geht nach Angaben der Polizei nichts mehr. Dort steht ein Bus quer. Auch die L34 zwischen Wittlich und Minderlittgen ist wegen des Schneegestöbers dicht. Nach Polizeiangaben stehen dort mehrere Lastwagen quer und blockieren die Straße.

A60 Die Autobahn zwischen Wittlich und Bitburg in Fahrtrichtung Bitburg ist am Donnerstagnachmittag ebenfalls gesperrt. Auf dem Berg zur Fintenkapelle hoch stehen Lastwagen quer.

Wintersport Innerhalb weniger Stunden fielen am Erbeskopf  bis zu 18 Zentimeter Naturschnee. Allerdings bläst nach Angaben von Klaus Hepp vom dortigen Wintersportzentrum ein starker Wind, der auch für Verwehungen sorgt. Das Präparieren mit Pistenraupen ist nicht möglich. Dennoch wollen die Verantwortlichen am Freitag, 28. Februar, die Lifte ab 12 Uhr laufen lassen – nach Möglichkeit bis 21 Uhr. Allerdings werden Skifahrer gebeten, sich zu informieren, bevor sie zum höchsten Berg von Rheinland-Pfalz fahren. Denn es besteht die Möglichkeit, dass starke Winde den Pulverschnee von der Piste wehen.

Infos gibt es wie  immer im Internet unter www.erbeskopf.de oder telefonisch unter den Nummern 06504/316 oder 06504/716.

(red/iro)