Schwerer Unfall bei Föhren - A 1 Richtung Wittlich wieder befahrbar

Kostenpflichtiger Inhalt: Verkehr : Kleintransporter fährt auf A 1 bei Föhren auf Laster auf – Lange Staus (Update)

Auf der A 1 ist es am Mittwochnachmittag bei Föhren zu einem schweren Unfall zwischen einem LKW und einem Kleintransporter gekommen. Die Autobahn war dort in Richtung Wittlich zeitweise komplett gesperrt. Mittlerweile ist die Strecke wieder befahrbar. Es kam zu langen Staus.

Auf der A 1 ist es am Mittwochnachmittag bei Föhren zu einem schweren Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Kleintransporter gekommen. Die Autobahn war in Richtung Wittlich zeitweise komplett gesperrt. Wie die Autobahnpolizei Schweich auf volksfreund.de-Anfrage mitteilte, passierte der Unfall gegen 15.45 Uhr in Höhe von Föhren auf der A 1.

Nach bisherigen Erkenntnissen sei der 25-jährige Fahrer eines Kleintransporters mit hohem Tempo auf einen verkehrsbedingt langsam fahrenden Sattelzug aufgefahren. Der Transporterfahrer wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Fahrbahn in Richtung Wittlich wurde komplett gesperrt und der Verkehr ab der Anschlussstelle Schweich abgeleitet.

Auf der A 1, der A 602 und den Umfahrungsstrecken bildeten sich im Berufsverkehr lange Staus, die durch zwei Folgeunfälle noch verstärkt wurden.

Gegen 17.30 Uhr konnte der Verkehr an der Unfallstelle auf der A 1 wieder einseitig freigegeben werden. Im Einsatz waren die Feuerwehr Schweich, ein Rettungshubschrauber, zwei Rettungswagen, die Autobahnmeisterei Wittlich, ein Polizeihubschrauber sowie drei Streifen der Autobahnpolizei Schweich und der Polizei Trier. Nach Polizeiangaben entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 40.000 Euro.

Mehr von Volksfreund