1. Blaulicht

Sechs Feuerwehrleute bei Löscharbeiten in Tunnel verletzt

Sechs Feuerwehrleute bei Löscharbeiten in Tunnel verletzt

Vermutlich ein technischer Defekt hat am Freitag, 28. Dezember, zu einem Brand an einem Auto im Altenbergtunnel bei Idar-Oberstein geführt. Während die Fahrerin und ihre beiden Kinder unverletzt blieben, verletzten sich sechs Feuerwehrleute leicht.


Die 42-jährige Fahrerin war mit ihren sechs und sieben Jahre alten Kindern auf der B41 von Nahbollenbach in Richtung Oberstein (Landkreis Birkenfeld) unterwegs. Im circa 300 Meter langen Altenbergtunnel wurde ihr Wagen immer langsamer. Als die Frau ausstieg, um den Wagen zu kontrollieren, bemerkte sie Rauch. Sie nahm ihre beiden Kinder und flüchtete zu Fuß aus dem Tunnel. Ein weiterer Autofahrer brachte sich ebenfalls in Sicherheit und verständigte Feuerwehr und Polizei.

Die Feuerwehr Idar-Oberstein war mit 30 Feuerwehrleuten im Einsatz. Sie konnten jedoch nicht mehr verhindern, dass das Auto völlig ausbrannte. Bei den Löscharbeiten erlitten sechs Feuerwehrleute Verletzungen. Sie wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in die Kliniken Idar-Oberstein und Kirn gebracht.

Die Polizei schätzt den Sachschaden am Auto auf circa 15.000 Euro. Außerdem seien Hitzeschäden an der Tunnelwand sowie an der Fahrbahndecke entstanden. Die B41 war für circa zwei Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde über die alte B41 umgeleitet.