| 17:49 Uhr

Unfall
Fünf Verletzte nach Kollision auf der A 1 (Update)

FOTO: Florian Blaes
Hetzerath. Bei einem Unfall mit zwei Kleinbussen auf der A 1 zwischen Föhren und Salmtal sind am Mittwochnachmittag sechs Menschen verletzt worden. Von Florian Blaes

() Auf der A 1 ist es am Mittwochnachmittag zwischen den Anschlussstellen Föhren und Salmtal zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Nach Polizeiangaben fuhren im Rückstau der Baustelle zwei Kleinbusse ineinander. Der 72-jährige Fahrer eines VW-Busses bemerkte den Rückstau zu spät und fuhr auf einen Ford Transit auf, der mit neun Insassen besetzt war. Von ihnen wurden durch den Aufprall fünf Menschen zwischen 23 und 45 Jahren verletzt, nach derzeitigem Erkenntnisstand aber nur leicht. Sie kamen in umliegende Krankenhäuser. An den beiden Kleinbussen entstand Schaden in Höhe von etwa 14 000 Euro. Während der Bergungs- und Abschlepparbeiten, die durch einen einsetzenden Starkregen erschwert wurden, musste die A 1 für rund eine Stunde in Richtung Koblenz voll gesperrt werden. Hierdurch kam es zu einem Rückstau bis zum Moseltaldreieck. Im Stau kam es gegen 17.30 Uhr zu einem weiteren Auffahrunfall in Höhe der Anschlussstelle Föhren. Bei diesem Unfall wurde niemand verletzt. Im Einsatz waren Kräfte der Feuerwehreinsatzzentrale Salmtal und der Wehrleiter VG Wittlich-Land, zudem die Feuerwehr aus Hetzerath Rettungs- und Krankenwagen aus Schweich, Ehrang und Wittlich, die Notärzte aus Wittlich und Eh­rang, die Autobahnpolizei Schweich und der LBM.

FOTO: Florian Blaes
FOTO: Florian Blaes
FOTO: Florian Blaes