200 bis 300 Quadratmeter brennen Kind und Jugendlicher haben wohl Feuer bei Speicher gelegt

Es scheint, als hätten ein Kind und ein Jugendlicher ein Feuer in Speicher gelegt. So zumindest der Ermittlungsstand der Polizei – die jedoch weitere Zeugen sucht.

Speicher: Kind und Jugendlicher haben wohl Feuer gelegt​
Foto: TV/Frank Göbel

Kinder oder Jugendliche könnten einen Brand in der Eifel gelegt haben. Das teilt die Polizei Bitburg am Dienstagabend mit.

Demnach sei die Rettungsleitstelle Trier am Dienstagnachmittag gegen 15:35 Uhr über einen Flächenbrand bei Speicher informiert worden. Der Brand befand sich in der Verlängerung der Wieschenstraße in Richtung der Grillhütte. Die Feuerwehr Speicher konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen und löschen. Insgesamt brannte eine Fläche von etwa 200 bis 300 Quadratmetern Wiese.

Flächenbrand in Speicher: Kinder als Brandstifter?

Als die Beamten der Polizeiinspektion Bitburg den Sachverhalt aufnahmen, ergaben sich Hinweise darauf, dass der Brand durch ein Kind und einen Jugendlichen vorsätzlich gelegt worden sein könnte. Die Identität der beiden Personen konnte durch weitere Ermittlungen geklärt werden. Ob es sich um Brandstiftung handelt und wie die genau die beiden an der Tat beteiligt waren, wird noch ermittelt.

Um 17:05 Uhr meldeten Zeugen dann eine erneute Rauchentwicklung an der gleichen Stelle. Hier ist noch unklar, ob es zu einer neuen Brandursache gekommen, oder ob das alte Feuer wieder aufgeflammt ist. Zu einer Ausweitung der Flammen kam es hier nicht, die Feuerwehr hatte den kleinen Brandherd schnell gelöscht.

Zeugen, die Hinweise zur Entstehung des Brandes und den beiden genannten Personen geben können werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion in Bitburg (06561-96850) in Verbindung zu setzen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort