1. Blaulicht

Straßen gesperrt, Schifffahrt eingestellt – Mann fährt mit Auto in Moselhochwasser

Hochwasser : Straßen gesperrt, Schifffahrt eingestellt – Mann fährt mit Auto in Moselhochwasser (Fotos/Video)

Trotz Sperrung: In Lieser ist ein Autofahrer in eine durch Hochwasser überflutete Straße gefahren. Und stecken geblieben. Außerdem sind mehrere Straßen, Radwege und Parkplätze an der Mosel überflutet. Hier ist die aktuelle Situation zusammengefasst.

Der Autofahrer, der von Kesten kommend Richtung Lieser unterwegs war, habe das nicht beachtet und sei trotzdem durchgefahren, sagt Christian Kappes von der Polizei Bernkastel-Kues. Er habe die Wasserhöhe falsch eingeschätzt.

Das Fahrzeug blieb im Moselhochwasser liegen und musste von der Feuerwehr mit einem Unimog und einer Seilwinde geborgen werden. Anschließend wurde es abgeschleppt. Der Fahrer blieb unverletzt.

Hochwasser an der Mosel

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Kues und Lieser, Führungsstaffel Feuerwehr, Wehrleiter sowie die Polizeiinspektion Bernkastel.

Die Polizei mahnt Verkehrsteilnehmer, sich an Beschilderungen und Sperrungen zu halten, um unnötige Gefahren für Mensch und Umwelt zu vermeiden. „Ich kann nur appelieren, dass alle Verkehrsteilnehmer die Sperrungen beachten und nicht durch das Wasser fahren“ mahnt der Einsatzleiter der Feuerwehr Thomas Edringer.

Auch die B 53 zwischen Zeltingen und Kinheim, die K 65 zwischen Reil und Kövenig, die B 53 zwischen Wehlen und Erden sowie die B 53 zwischen Kinheim und Kröv sind wegen Hochwassers gesperrt.

In Ürzig wurden die ersten Keller und Garagen wieder überschwemmt. Eine Tankstelle wurde gesichert. Abbauen musste man sie jedoch nicht, da sie vom vergangenen Hochwasser Anfang Februar noch stark beschädigt ist.

Viele Parkplätze, Rad- und Wanderwege und Spielplätze sind überschwemmt. Der größte Parkplatz in Bernkastel- Kues ist wegen des Hochwassers gesperrt. Eine große Baustelle am Moselufer in Bernkastel-Kues steht ebenfalls unter Wasser.

Die Schifffahrt auf der Mosel ist in der Nacht zum Freitag eingestellt worden. Viele Schiffe müssen jetzt auf eine Weiterfahrt warten. Der Pegel hatte gegen Mitternacht die Hochwassermarke 3, also einen Stand von 6,95 Metern, überschritten. Ab diesem Stand wird die Schifffahrt eingestellt.

In Lieser wurde am Freitagmorgen um 5 Uhr die Hochwasserschutzwand komplett geschlossen, da dass Wasser doch schneller angestiegen war, wie erwartet wurde.

Die Saar ist laut Tobias Schmidt vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Mosel-Saar-Lahn bereits seit Donnerstagabend, 21.15 Uhr, gesperrt.

Die aktuellen Pegelstände der Mosel gibt es hier.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Moselhochwasser am 6. März 2020