Waffen und Drogen Streit vor dem McDonald’s in Bitburg – 19-Jähriger bedroht Mann mit Samuraischwert

Bitburg · Am Samstagabend musste die Polizei nach Bitburg-Mötsch ausrücken. Nach einem Streit hatte ein Mann dort eine ungewöhnliche Waffe gezückt.

Streit bei McDonald’s in Bitburg: Mann zieht Samuraischwert
Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Gegen 20 Uhr wurden die Beamten per Notruf zu dem Fast-Food-Restaurant in der Bitburger Straße gerufen. Zwei Gruppen hatten sich dort gestritten. Im Verlauf der Auseinandersetzung holte ein 19-Jähriger ein Samuraischwert aus einem Auto und hielt es einer anderen Person an den Hals. Danach flüchtete die vierköpfige Täter-Gruppe mit dem Fahrzeug in Richtung Innenstadt.

Die Polizei konnte das Auto in der Saarstraße stoppen. Im Wageninneren fanden die Beamten das Schwert, eine Schreckschusswaffe sowie geringe Mengen an Betäubungsmitteln. Gegen den 19-Jährigen lag ein offener Haftbefehl vor. Er wurde in Gewahrsam genommen.

Die Fahrerin des Fluchtwagens, die augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde positiv auf Amphetamine getestet. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen. Die Beamten leiteten entsprechende Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort