Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 12:14 Uhr

Kriminalität
Streit in Schalkenmehren endet mit einem Schuss: 34-Jähriger sitzt in U-Haft

FOTO: TV / Frank Göbel
Daun/Schalkenmehren. An der L 64 (Gemarkung Schalkenmehren) fällt auf einem Parkplatz ein Schuss. Dort hat laut Kriminalinspektion Wittlich am Mittwoch ein 34-Jähriger eine Waffe auf einen 39-Jährigen abgefeuert. Von Stephan Sartoris/red
Stephan Sartoris

Laut Kriminalinspektion Wittlich hat es am Mittwoch gegen 9 Uhr auf einem Parkplatz an der L 64 (Gemarkung Schalkenmehren) einen Streit zwischen drei Männern gegeben, die mit ihrem Auto auf der Durchreise nach Frankreich gewesen sind. Nach derzeitigem Erkenntnisstand hat ein 34-Jähriger auf den 39-Jährigen geschossen. Die Folge: Ein Durchschuss im rechten Bein.

Der Vorfall wurde von einem Autofahrer beobachtet, der die Polizei informierte. Bei der Fahndung wurde das Fahrzeug der Männer von einer Streife der Polizei Daun auf der Umgehungsstraße in Daun angehalten. Die drei Männer wurden mit Unterstützung von Beamten der Polizei Wittlich festgenommen. Der Verletzte wurde stationär in ein Krankenhaus gebracht.

Die Tatwaffe, eine Pistole, die einer der Männer aus dem Wagen geworfen worden hatte, wurde gefunden. Der 34-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier dem Haftrichter vorgeführt. Der ordnete Untersuchungshaft an.

Die näheren Umstände des Streits und warum geschossen wurde, sind laut Kripo noch unklar. Auch die Staatsangehörigkeit der drei Männer

ist noch nicht geklärt.