1. Blaulicht

Telefonbetrüger erbeuten Bargeld: Polizei warnt vor betrügerischen Schockanrufen​

Kriminell : Telefonbetrüger erbeuten 30.000 Euro Bargeld: Polizei warnt vor betrügerischen Schockanrufen

Sogenannte Schockanrufe haben am Dienstag mehrere Betroffene in der Region Schweich erhalten. Bei einer 73-Jährigen gelang den Tätern der Betrug. Sie erbeuteten tausende Euro. Was passiert ist.

Anrufe von besorgten Bürgern bei der Polizeiinspektion Schweich haben sich am Dienstag, etwa ab 13 Uhr, gehäuft. Die Geschädigten wurden von der vermeintlichen "Polizei" angerufen und ihnen wurde vorgetäuscht, dass Verwandte einen Verkehrsunfall gehabt hätten. Bei der anderen Unfallpartei sei mit dem Ableben zu rechnen. Zur Freilassung des Verwandten sollten die Geschädigten eine Kaution zahlen. In einem Fall waren die Telefonbetrüger erfolgreich und erlangten von einer 73-Jährigen insgesamt über 30.000 Euro.

Die Polizei rät eindringlich:

  • Melden Sie den Vorfall ihrer örtlich zuständigen Dienststelle und vergewissern Sie sich dort über den Wahrheitsgehalt der Mitteilung. In der Regel handelt es sich um einen groß angelegten Betrugsversuch, ausgeübt von mehreren Personen, z.B. in Callcentern. Daher wechseln auch oft die Personen während des Gesprächs
  • Geben Sie keine Auskunft über persönliche als auch Vermögensverhältnisse
  • Geben Sie keine Wertgegenstände oder Bargeld an Personen heraus, die diese "Kaution" abholen wollen
  • Für weitere Informationen bitte an die zuständige Polizeiinspektion oder Kriminalinspektion wenden