Unfall in der Nacht Autofahrer auf A 60 tödlich verunglückt – lange Vollsperrung

Brandscheid · Eine Kollision auf der Autobahn hat am Mittwoch ein Todesopfer gefordert. Die Straße musste deshalb in beide Richtungen gesperrt werden – und das bis in den Vormittag.

 In der Nacht ist ein Autofahrer auf der A 60 tödlich verunglückt. (Symbolfoto)

In der Nacht ist ein Autofahrer auf der A 60 tödlich verunglückt. (Symbolfoto)

Foto: dpa/Marijan Murat

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A 60 ist ein Autofahrer ums Leben gekommen. Der Unfall ereignete sich am Mittwoch, den 24. April, gegen 22 Uhr zwischen den Anschlussstellen Prüm und Bleialf.

Der 56-jährige Autofahrer befuhr die A 60 aus Belgien kommend in Fahrtrichtung Prüm. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er kurz hinter der Alfbachtalbrücke nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden Sattelschlepper. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Der Lkw-Fahrer wurde leichtverletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert.

A 60 bei Brandscheid nach Unfall gesperrt

Zur Klärung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft Trier ein Gutachten in Auftrag gegeben. Für die Dauer der Unfallaufnahme sowie die Bergung der verunfallten Fahrzeuge wurde die A 60 bereits in der Nacht in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Erst im Laufe des folgenden Vormittags zeigten die Verkehrsmeldungen wieder freie Fahrt an.

Im Einsatz waren neben dem Rettungsdienst die Feuerwehren Bleialf, Winterspelt und Prüm, die Autobahnmeisterei Prüm sowie die Polizei Prüm.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort