1. Blaulicht

Trier: Autos von Land Rover gestohlen - Hunderttausende Euro Schaden

Blaulicht : Fahrzeuge in Trier gestohlen - Mehrere Hunderttausend Euro Schaden (Update)

Am vergangenen Wochenende wurden in Trier mehrere Fahrzeuge vom Gelände eines Autohandels entwendet. Das Unternehmen war nicht zum ersten Mal von einem Diebstahl betroffen. Was bisher bekannt ist.

Vier Fahrzeuge sind am Wochenende vom Gelände der Heistergruppe Trier gestohlen worden. Bei den Fahrzeugen handelt es sich um drei Range Rover Sport und einen Land Rover Defender. Dabei ist ein Schaden von etwa 300 000 Euro Netto entstanden, sagt Marc Stevens, Mitglied der Geschäftsleitung der Heistergruppe und Verantwortlicher für die Fahrzeuge von Jaguar und Land Rover.

„Diese Tat trifft uns zu einer Unzeit“, sagt Stevens. Seit Beginn der Corona-Pandemie sei die Autobranche schwer betroffen gewesen, es seien kaum Autos gebaut und ausgestellt worden. Dass nun wieder Fahrzeuge geliefert und nur wenige Tage später gestohlen wurden, schockiert den Geschäftsleiter. Bei zwei der vier gestohlenen Autos handelt es sich um Neuwagen, sagt er weiter. „Die Fahrzeuge wurden erst am Mittwoch angeliefert und am Wochenende schon entwendet. Sie waren noch gar nicht freigeschaltet.“ Der Gewinn der bereits verkauften Fahrzeuge fällt für das Autohaus nun weg.

Alle Fahrzeuge hätten auf einem gesicherten Gelände gestanden, das nicht für den Durchgangsverkehr einsehbar ist. Um das Firmenanwesen in der Ruwerer Straße betreten zu können, haben die Täter offenbar Teile eines Zauns abgebaut. So konnten sie das Gelände auch verlassen. Neben den vier Fahrzeugen entwendeten sie ebenfalls vier Sätze KFZ-Kennzeichen vom Firmengelände. Die Polizei vermutet, dass die deutschen und luxemburgischen Kennzeichen an den Fahrzeugen angebracht wurden.

Bei der Tat wurde, so Stevens, ein fünftes Fahrzeug stark beschädigt. Dabei sei ein Schaden von etwa 7000 Euro entstanden. Auch am Gelände sei bei der Tat ein Schaden entstanden.

„Die ganze Tat hat nicht nur Manpower, sondern auch viel Wissen benötigt“, glaubt der Geschäftsleiter. Vor mehreren Jahren habe es bereits einen Diebstahl von dem Gelände der Heistergruppe gegeben, „danach haben wir aufgerüstet und einige Sicherheitsvorkehrungen getroffen“, sagt Stevens.

Die Polizei teilte am Montagnachmittag mit, dass es zwischen Samstag, 14 Uhr, und Montag, 7.45 Uhr, zu der Tat gekommen sei. Die Kriminalpolizei Trier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter 0651/9779-2290 zu melden.