1. Blaulicht

Trier: Feuerwehr wegen Gasleck in der Fleischstraße im Einsatz

Blaulicht : Gefahr in der Trierer Innenstadt: Feuerwehr nachts wegen Gasleck im Einsatz

Ein aufmerksamer Autofahrer bemerkte am Montagabend, dass es in der Fleischstraße in Trier intensiv nach Gas roch. Er alarmierte die Feuerwehr - und die fand eine ungewöhnliche Ursache.

Gegen 22.44 Uhr wurde die Feuerwehr in die Trierer Fleischstraße gerufen. Es rieche nach Gas, meldete der Anrufer.

Grund für den Einsatz war ein größerer Pickup, aus dem tatsächlich Gas strömte, wie die Feuerwehr nicht nur durch den Geruch, sondern auch durch Messungen bestätigte. „Der Besitzer des Autos hatte in Luxemburg rund 170 Liter Flüssiggas getankt“, erklärt Feuerwehr-Fachabteilungsleiter Torsten Marx die Hintergründe.

Auto mit undichtem Gastank wird abgeschleppt

Durch einen Defekt sei der Einfüllstutzen aber undicht gewesen. „Normalerweise ist dort eine Rückschlagklappe und eine Dichtung drin“, so Marx weiter. Worin der Defekt genau liegt und wie er behoben wird, müsse nun eine Werkstatt entscheiden. Fahren konnte der Pickup aber nicht mehr.

Trotzdem musste der explosive Wagen aus der Innenstadt heraus. Nach Angaben der Feuerwehr habe der Halter zugestimmt, das Auto abschleppen und auf ein Gelände bringen zu lassen, wo es weniger gefährlich ist. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.