Verkehrsunfall Unfälle am Dienstag in Trier: Führerloses Fahrzeug verletzt einen Passanten – großer Stau auf Olewiger Straße

Trier · In Trier haben sich am Dienstag gleich mehrere Unfälle ereignet. Teils kam es dadurch zu massiven Verkehrsbehinderungen am Morgen.

Trier: Autounfall auf der Olewiger Straße
5 Bilder

Unfall auf Olewiger Straße in Trier

5 Bilder
Foto: Agentur SIKO

Durch mehrere Unfälle kam es am heutigen Vormittag zu Staubildungen im Stadtgebiet Trier. Gleich zwei verschiedene Verkehrsunfälle ereigneten sich in der Olewiger Straße, einer davon mit leichtem Personenschaden. Durch einen Schwächeanfall geriet der PKW einer Fahrzeugführerin auf die Spur des Gegenverkehrs und kollidierte mit einem dort fahrenden Fahrzeug. Für die Dauer der Unfallaufnahme und die Räumung der Unfallstelle durch die Abschleppdienste, war die Olewiger Straße für ca. 45 min. nur eingeschränkt befahrbar und es kam zu einem Rückstau.

Ebenfalls zur Staubildung trug ein Verkehrsunfall in der Roonstraße, Einmündung Theodor-Heuss-Allee bei. Bei der Kollision zweier Fahrzeuge kam es dort zu kurzzeitigen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Ein Verkehrsunfall der ungewöhnlichen Art ereignete sich heute, gegen kurz vor 6 Uhr, in der Trierer Leostraße. Der Fahrer eines Lieferwagens hatte diesen beim Verlassen nicht ausreichend gegen ein Wegrollen gesichert. Das Fahrzeug machte sich daraufhin selbständig und rollte die leicht abschüssige Fahrbahn der Leostraße in Richtung Südbahnhof entlang. Hierbei streifte der Wagen mehrere, am Fahrbahnrand parkende PKW und schob diese zusammen. Ein zwischen den parkenden Fahrzeugen befindlicher Passant wurde hierdurch eingeklemmt und erlitt leichte Verletzungen an einem Bein. Der Fahrer des Lieferwagens wurde beim Versuch, sein Fahrzeug zu stoppen ebenfalls leicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich nach erster Einschätzung auf ca. 30.000 Euro.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort