70 Kräfte vor Ort Trierer Mutterhaus: Großeinsatz der Feuerwehr wegen ausgelaufenem Desinfektionsmittel

Update | Trier · Am frühen Dienstagmorgen rückte die Feuerwehr zum Mutterhaus in der Feldstraße aus. Grund war ein beißender Geruch in drei Treppenhäusern. Was zu dem Vorfall bekannt ist.

Trier: Großeinsatz der Feuerwehr im Mutterhaus
14 Bilder

Großeinsatz der Feuerwehr im Trierer Mutterhaus

14 Bilder
Foto: TV/Steil-TV

Alarm im Mutterhaus Trier am frühen Dienstagmorgen: Wegen einer ausgetretenen chemischen Flüssigkeit war die Feuerwehr seit 4.30 Uhr in der Feldstraße im Einsatz.

Wie die Stadt mitteilt, war im Keller des Krankenhauses ein Fass mit einem Desinfektionsmittel, einer Wasserstoffperoxid-Mischung, ausgelaufen. In drei Treppenhäusern war deswegen ein beißender Geruch wahrnehmbar.

Die Feuerwehr sperrte und versiegelte die betreffenden Treppenhäuser. Anschließend belüfteten die Einsatzkräfte den betroffenen Bereich, der gereinigt und anschließend wieder freigegeben wurde. Es wurde niemand verletzt. Der Betrieb des Klinikums konnte während des Einsatzes uneingeschränkt weiterlaufen, es kam lediglich zu Verkehrsbehinderungen in der Feldstraße.

Am frühen Dienstagmorgen, 16. April, gab es einen Feuerwehreinsatz im Trierer Mutterhaus.

Am frühen Dienstagmorgen, 16. April, gab es einen Feuerwehreinsatz im Trierer Mutterhaus.

Foto: Stadt Trier/Stadt Trier via X

Im Einsatz waren knapp 70 Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr Wache 1 und 2 mit dem A-Dienst zur Leitung, die Freiwilligen Feuerwehren Olewig und Stadtmitte sowie die Polizei Trier.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort