1. Blaulicht

Trier Hauptbahnhof: Tritte gegen Polizei - Kontrolle eskaliert

Alkoholisierter Täter : Tritte gegen die Polizei: Kontrolle am Hauptbahnhof Trier eskaliert

Ein alkoholisierter Mann versuchte sich einer Kontrolle mit allen Mitteln zu Widersetzen. Als sein erster Trick nicht funktionierte, wurde er sogar gewalttätig.

Widerstand, tätlicher Angriff und Beleidigung - all dies leistete sich ein alkoholisierter 37-jähriger Algerier gegenüber einer Streife der Bundespolizei. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht von Montag auf Dienstag, 03:50 Uhr, während einer Kontrolle am Hauptbahnhof Trier.

Kontrolle am Hauptbahnhof Trier: Mann stellt sich tot und wird dann gewalttätig

Zunächst weigerte sich der Mann seinen Ausweis auszuhändigen. Er provozierte und beleidigte die Streife verbal. Beim Versuch das Dokument zu ergreifen, ließ er sich zu Boden fallen und blieb zunächst regungslos liegen. Kurz vor Eintreffen des angeforderten Rettungswagens sprang der Mann auf, trat und spuckte mehrmals nach den Beamten. Nach Fesselung und Anlegen einer Spuckschutzhaube wurde er zur Dienststelle verbracht.

Der Bereitschaftsrichter ordnete die Gewahrsamnahme sowie die Entnahme einer Blutprobe an. Ein durchgeführter freiwilliger Atemalkoholtest ergab 1,69 Promille.

Alkoholisierter Schläger muss mit Strafverfahren rechnen

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte am Dienstagmittag aus dem Gewahrsam entlassen. Ihn erwarten nun mehrere Strafverfahren. Während der Maßnahme wurde ein Beamter leicht verletzt, blieb jedoch weiterhin dienstfähig.