1. Blaulicht

Trier: Mehrere Löschzüge in der Altstadt - Behinderungen in der Weberbach

Haus geräumt : Mehrere Löschzüge in der Trierer Altstadt: Verkehrsbehinderungen in der Weberbach am Freitag

In der Altstadt von Trier kam es am Freitag zu einem größeren Feuerwehreinsatz. Es wurde gemeldet, dass sich womöglich Menschen durch ein Feuer in Gefahr befinden.

Am Freitag, 12. August, rückten in Trier zahlreiche Einsatzkräfte in die Straße Weberbach aus. Von dort wurde gemeldet, dass Personen durch einen Brand in Gefahr sein könnten.

Auf Volksfreund-Nachfrage gab die Feuerwehr Entwarnung. Es ist niemand zu Schaden gekommen. Auch ein Löscheinsatz war nicht notwendig.

Was war in der Weberbach in Trier geschehen?

Ein Bewohner des betroffenen Hauses hatte im Keller eine Rauchentwicklung bemerkt. Er befürchtete, dass sich in den Kellerräumen noch Menschen in Gefahr befinden könnten. Die Feuerwehr eilte deshalb mit zahlreichen Einsatzkräften zu dem möglichen Brand. Die Bewohner hatten das Haus bereits eigenständig geräumt, als die Suche nach einem Brandherd begann.

Es stellte sich heraus, dass die Rauchentwicklung nicht aus dem Keller kam, sondern von außen aus einem Kellerschacht. Ein Feuer konnte nicht festgestellt werden. Ein Teil der Einsatzkräfte konnte deshalb umgehend wieder den Ort des Geschehens verlassen. Es kam zu Verkehrsbehinderungen in der Weberbach.

Im Einsatz waren jeweils ein Löschzug der Berusfeuerwehr Trier Wache 1 und 2, sowie ein Löschzug aus Olewig, zwei Rettungswagen und ein Notarzt.