1. Blaulicht

Trier: Patient attackiert Pfleger - Polizei greift im Krankenhaus ein

Blaulicht : Patient attackiert Pfleger: Polizei muss im Trierer Krankenhaus eingreifen

In einem Trierer Krankenhaus soll ein Patient einen Pfleger angegriffen haben, was ein Eingreifen der Polizei notwendig machte - es war nicht der einzige Einsatz am vergangenen Montag. Der Überblick.

Randale im Krankenhaus: Ein Trierer Krankenhaus hat am Montagabend die Polizei um Hilfe gerufen. Demnach habe ein 57-jähriger Patient das Krankenhaus nach der Behandlung nicht verlassen wollen. Stattdessen habe er randaliert und einen Krankenpfleger attackiert, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Man sei daraufhin „mit starken Kräften“ zum Krankenhaus geeilt und habe den Mann überwältigt und in Gewahrsam genommen. Weitere Details nannte die Polizei nicht.

Der Vorfall ist nur einer von mehreren, die von den Trierer Ordnungshütern für den gestrigen Tag gemeldet werden. So habe man bei Verkehrskontrollen einen berauschten 64-jährigen Fahrer gestoppt. Zwei weitere Fahrer fielen bei den Kontrollen durch verkehrsunsichere Fahrzeuge auf, die Autos seien stillgelegt worden.

In der Treviris-Passage schließlich entdeckte die Polizei bei der Kontrolle einer vierköpfigen Gruppe von Jugendlichen eine „kleinere Menge“ an Betäubungsmitteln sowie ein Einhandmesser - ein unter das Waffengesetz fallender Gegenstand, wie die Polizei ausführt. Ein 13-jähriger Jugendlicher führte das Messer mit sich. Betäubungsmittel und Einhandmesser wurden sichergestellt, in allen Fällen seien entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet worden.