1. Blaulicht

Trier: Polizei schnappt Graffiti-Sprayer in der Innenstadt

Zeuge informiert Beamte : Nach Verfolgungsjagd zu Fuß - Polizei stellt Graffiti-Sprayer in der Trierer Innenstadt

Beschmierte Wände und Kulturdenkmäler in Trier sind ein Ärgernis. Nach einer kleinen Verfolgungsjagd in der Trierer Innenstadt hat die Polizei einen Graffitisprayer gestellt.

Ein aufmerksamer Zeuge hat die Polizei am Dienstag informiert. Nur so konnten die Beamten einen Graffiti-Sprayer im Stadtgebiet Trier stellen.

So hat sich der Vorfall laut Polizei abgespielt:

Die Info ging um 15.50 Uhr bei den Beamten ein: eine Person besprühe auf dem Konstantinplatz in Trier die Mauer mit einem Graffiti.

Ein Streifenwagen war schnell vor Ort. Beim Anblick der Beamten flüchtete der Tatverdächtige jedoch zu Fuß in Richtung Banthusstraße. Nach einer kurzen fußläufigen Verfolgung konnten die Beamten die Person schließlich an der Kreuzung Windstraße/Balduinstraße stellen.

Stadt Trier bietet Flächen für legale Graffiti an

Es handelte sich um einen 15-jährigen Jugendlichen aus dem Stadtgebiet Trier. Der Tatverdächtige wurde zunächst auf die Polizeiinspektion Trier gebracht und dort in die Obhut seiner Erziehungsberechtigten übergeben. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

In diesem Zusammenhang weist die Polizeiinspektion Trier darauf hin, dass die Stadt Trier Flächen für legale Graffiti anbietet. Die Erlaubnis zum Sprayen erteilt das städtische Jugendamt. Des Weiteren gibt es in vielen Jugendzentren im Stadtgebiet entsprechende Graffiti-Angebote.