1. Blaulicht

Trier: Radfahrer ist uneinsichtig und greift Polizisten an

Simeonstraße : Radfahrer zeigt sich uneinsichtig und greift Polizisten in Trierer Fußgängerzone an

In der Fußgängerzone gilt: Runter vom Rad! In Trier wollte ein Radfahrer nicht einsehen, dass er Ärger mit der Polizei bekommt, wenn er sich nicht an diese einfache Regel hält.

Am Samstag, den 26. Februar, wurde gegen ca. 17.30 Uhr ein Radfahrer im Bereich der Simeonstraße in Trier einer Kontrolle unterzogen. Er hatte zuvor die Fußgängerzone befahren. Nach dem Anhalten händigte die Person zunächst nach Aufforderung, um die entsprechende Ordnungswidrigkeit zu verfolgen, ihren Personalausweis aus. Im Rahmen der Kontrolle zeigte sich die Person uneinsichtig in Bezug auf die polizeiliche Maßnahme und wollte die Kontrollstelle durch Aufsteigen auf sein Fahrrad verlassen.

Radfahrer greift in Trier Polizisten an

Da die Kontrolle noch nicht beendet war, wurde das Fahrrad festgehalten, um ein unberechtigtes Entfernen zu verhindern. Anschließend kam es zu einem Angriff auf die Polizeibeamten. Der Angreifer konnte überwältigt werden. Durch die Maßnahme wurde niemand verletzt. Die Person wurde zur Durchführung weiterer Ermittlungen zur Dienststelle der Polizeiinspektion Trier verbracht.