Personenbeschreibung im Text Mitarbeiter mit dem Messer bedroht: Raubüberfall auf Wettbüro in Trier

Trier · Der Unbekannte erbeutete einen Betrag in mittlerer vierstelliger Höhe, wie die Polizei berichtet. Jetzt werden Zeugen gesucht.

 Wie die Polizei berichtet, ist der Überfall auf ein Wettbüro in Trier am Sonntagabend passiert (Symbolbild).

Wie die Polizei berichtet, ist der Überfall auf ein Wettbüro in Trier am Sonntagabend passiert (Symbolbild).

Foto: dpa/Marijan Murat

Ein Unbekannter hat am späten Sonntagabend, 11. Februar, um 21.49 Uhr die Filiale eines Wettbüros in Trier überfallen, und zwar im Kreuzungsbereich der Trierer Castelforte-Straße / Zurmaiener Straße, gegenüber Globus Baumarkt und dem Einkaufszentrum Ratio.

Die Polizei beschreibt den Überfall in einer Pressemitteilung wie folgt: Der Mann betrat die Filiale mit einem aufgespannten Schirm durch den Haupteingang, bedrohte den anwesenden Mitarbeiter mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld. Der Angestellte übergab ihm daraufhin das vorhandene Geld in einer hell-transparenten Geldmappe mit rotem Reißverschluss. Der Unbekannte verließ die Filiale daraufhin mit einer Beute in mittlerer vierstelliger Höhe.

Die Personenbeschreibung der Polizei lautet: Der Täter ist etwa 1,80 Meter groß, trug eine graue Hose, einen schwarzen Kapuzenpullover, dessen Kapuze er über den Kopf gezogen hatte, schwarze Schuhe und Handschuhe. Er trug außerdem eine helle FFP2-Maske und führte einen aufgespannten, blauen Regenschirm mit kreisrundem, weißem Emblem mit sich. Der Täter sprach Deutsch mit unbekanntem Akzent.

Die Polizei bittet Zeugen um Mithilfe. Wer hat in diesem Tatzusammenhang etwas beobachtet oder kann Angaben zum Täter machen? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0651/97792290 entgegen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort