| 12:09 Uhr

Polizei
Unfall am Simeonstiftplatz: Radfahrer schwer verletzt

Trier. Schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt wurde ein Radfahrer bei einem Unfall in Trier am Dienstagnachmittag. Nach Angaben der Polizei habe er eine rote Ampel missachtet. red

(red) Der 24-Jährige war am Dienstag gegen 17.35 Uhr auf dem Radweg an der Porta Nigra Richtung Nordallee unterwegs. Nach ersten Ermittlungen der Polizei habe er dabei zunächst eine für ihn auf Grün stehende Ampel überquert. Die zweite Ampel habe allerdings Rot gezeigt – der Radler sei aber trotzdem einfach weitergefahren. Der Radfahrer ist daraufhin mit einem grauen Ford-Focus zusammengestoßen, wobei er über das Auto geschleudert wurde.

Laut Polizei verletzte sich der Radfahrer dabei schwer, aber nicht lebensgefährlich.

Ein Notarzt versorgte das Unfallopfer vor Ort, anschließend wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht.

Am Fahrzeug und am Fahrrad entstand insgesamt ein Schaden in Höhe von rund 4000 Euro