1. Blaulicht

Trier: Unfallfahrer flüchtet zu Fuß - Grund zeigt sich kurz darauf

Blaulicht : Nach Unfall in Trier flüchtet Autofahrer zu Fuß - der vermutliche Grund zeigt sich kurz darauf

Am Donnerstag hat es abends in Trier-Ruwer gekracht. Dabei gab es eine verletzte Fahrerin, hohen Sachschaden und eine kurzzeitige Flucht des mutmaßlichen Unfallverursachers.

Am Donnerstag, den 9. Juni, ereignete sich gegen 20.40 Uhr in der Ruwerer Straße in Trier-Ruwer ein Verkehrsunfall. In Höhe der Aral Tankstelle wurde eine Person dabei leicht verletzt.

Eine 24-jährige Autofahrerin war mit ihrem Fiat auf der Ruwerer Straße in Fahrtrichtung Ruwer unterwegs. Sie wollte einem anderen Autofahrer ermöglichen, vom Tankstellengelände auf die Ruwerer Straße einzufahren. Das übersah der hinter ihr fahrende 31-jährige Renault-Fahrer, der daraufhin mit dem Fiat kollidierte.

Die Fahrzeugführerin des Fiat wurde durch den Verkehrsunfall leicht verletzt. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht.

Zu Fuß geflüchtet nach Unfall in Trier-Ruwer

Der Unfallverursacher flüchtete zunächst zu Fuß von der Unfallstelle, sodass eine Fahndung eingeleitete wurde. Nach etwa 15 Minuten kam er jedoch eigenständig zurück. Hierbei konnte die Polizei feststellen, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und unter Drogeneinfluss stand. Ihn erwarten mehrere Strafverfahren.

An beiden Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von etwa 10.000 EUR. Im Einsatz waren zwei Streifenwagen der Polizeiinspektionen Schweich und Trier sowie ein Rettungswagen.