1. Blaulicht

Trier-West: Autofahrer flüchtet vor Polizei und kollidiert mit Steinblock​

Unter Alkoholeinfluss : Mit 150 km/h durch Trier-Euren – Autofahrer flüchtet vor Polizei und kollidiert mit Steinblock

Weil er offenbar nicht von der Polizei kontrolliert werden wollte, gab ein 48-Jähriger am frühen Samstagmorgen Gas. Doch das brachte ihn nicht weit: Der Autofahrer kollidierte nach einer Verfolgungsjagd mit einem Steinblock.

Ein Autofahrer ist auf der Flucht vor der Polizei mit einem Steinblock kollidiert. Der 48-Jährige war am frühen Samstagmorgen, gegen 0.45 Uhr, in der Hornstraße in Trier-West in eine Verkehrskontrolle geraten, berichtet die Polizei. Als er jedoch die Anhaltesignale der Polizisten bemerkte, gab der Fahrer eines BMW Gas und raste davon. Er fuhr durch die Hornstraße und anschließend weiter mit 150 km/h in die Eurener Straße.

Die Polizei setzte dem Flüchtigen nach und verfolgte ihn mit zwischenzeitlich drei Polizeiwagen, heißt es weiter. In Höhe der Einmündung zur Straße Am Pi Park verlor der Fahrer dann die Kontrolle über seinen Auto, geriet nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte hier mit einem größeren Steinblock.

Trier: Autofahrer kollidiert auf Flucht vor Polizei mit Steinblock

Der 48-jährige Mann wurde durch den Zusammenstoß nicht verletzt, an seinem Fahrzeug entstand jedoch hoher Sachschaden. Wie sich bei der Kontrolle herausstellte, stand der Mann unter erheblicher alkoholischer Beeinflussung. Die Polizei entnahm ihm eine Blutprobe und stellte dazu seinen Führerschein sicher.