1. Blaulicht

Trier: Zwei Feuerwehreinsätze wegen heißer Herdplatten

Trier : Zwei Feuerwehreinsätze wegen heißer Herdplatten

In Trier-Zewen und in der Altstadt waren am Wochenende angeschaltete Elektroherde der Grund für Brände.

In der Franz-Ludwig-Straße riefen Nachbarn am Freitag gegen 19.50 Uhr die Feuerwehr, nachdem in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein Rauchmelder Alarm geschlagen hatte. Weil in der betroffenen Wohnung niemand die Tür öffnete, verschaffte sich die Feuerwehr gewaltsam Zugang. Zu Hause war niemand. Auf dem Elektroherd in der Küche kokelte allerdings unter anderem ein Frühstücksbrettchen auf einem heißen Kochfeld vor sich hin. Offene Flammen hatten sich noch nicht entzündet. Die Feuerwehr belüftete die verrauchte Wohnung. Niemand wurde verletzt.

Am Sonntag setzte dann in einer Garage in Trier-Zewen ein heißer Herd Material in Brand, das auf dem Kochfeld abgelegt war. „Offenbar war die Platte versehentlich angeschaltet worden“, berichtet der Einsatzleiter der Feuerwehr gegenüber dem TV. Vom Kochfeld schlugen offene Flammen in der Garage hoch, die nahezu komplett ausbrannte. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass die Flammen auf das angebaute Wohnhaus übergriffen. Zwei Bewohner, die offenbar vor Eintreffen der Feuerwehr versucht hatten, den Brand selbst zu löschen, mussten allerdings mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.