1. Blaulicht

Überholmanöver führt zu Unfall mit zwei Schwerverletzten

Unfallflucht : Überholmanöver führt zu Unfall mit zwei Verletzten

Ein Autofahrer hat zwischen Prümzurlay und Irrel durch riskante Überholmanöver einen Unfall mit zwei Schwerverletzten verursacht und ist geflüchtet. Die Polizei sucht Hinweise.

Zwei Menschen sind bei einem Unfall am Freitag gegen 7.10 Uhr im Begegnungsverkehr auf der L4 zwischen Prümzurlay und Irrel schwer verletzt worden. Laut Polizei Bitburg hatte ein Auto mehrere Fahrzeuge überholt und dann beim Einscheren einen Kleinwagen geschnitten. Dessen Fahrer geriet durch ein Ausweichmanöver in den Gegenverkehr und kollidierte dort frontal mit einem anderen Auto.  Eine Person musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Beide Fahrer wurden in Krankenhäuser gebracht. Der Unfallverursacher, der laut Polizei möglicherweise mit einem dunklen Audi A3 mit luxemburgischen Kennzeichen unterwegs war, flüchtete in Richtung Irrel. Durch den Einsatz der Rettungskräfte kam es vorübergehend  zu einer Vollsperrung. Im Einsatz waren die Wehren aus Prümzurlay, Holsthum und Irrel sowie die Wehrleitung und FEZ der VG Südeifel. Außerdem waren der Rettungsdienst mit Notarzt, die Polizei Bitburg und die Straßenmeisterei aus Irrel im Einsatz.

Die Polizei Bitburg bittet um Hinweise unter Telefon 06561/9685-0. Nach Zeugenangaben dürfte zumindest ein in Richtung Irrel fahrender Busfahrer das Verursacherfahrzeug  gesehen haben, den Busfahrer traf die Polizei  aber an der Unfallstelle nicht mehr an.