1. Blaulicht

Unbekannte lösen in Bitburg Radmuttern an BMW, die Polizei bittet um Hinweise

Polizei bittet um Hinweise : Täter lösen Schrauben an BMW

Ein Autofahrer bemerkt bei der Fahrt auf der Autobahn merkwürdige Fahrgeräusche. Dann stellt er fest: Die Radmuttern  waren gelockert.

(ma) Wieder haben Unbekannte Radmuttern an einem Auto in der Bitburger Innenstadt gelöst. Zu einem solchen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr ist es in der Nacht vom 31. Mai auf den 1. Juni gekommen, als unbekannte Täter offensichtlich alle fünf Radmuttern am linken Vorderrad eines BMW, der im Karenweg abgestellt war, lösten. Wie die Polizei jetzt mitteilt, bemerkte der Autofahrer erst auf der A 1, in Richtung Köln fahrend, ungewöhnliche Geräusche im Frontbereich seines Wagens. Er hielt an und stellte fest, dass alle Radmuttern locker waren.

Zu ähnlichen Taten war es laut Polizei in Bitburg bereits Anfang März auf dem Bedaplatz und am 25. Mai auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes in der Innenstadt gekommen – also jeweils in  relativer Nähe zueinander. Das kann Zufall sein, muss es aber laut Polizei nicht. Zu den beiden älteren Fällen gibt es bislang noch keine Hinweise: Die Beamten geht davon aus, dass die Radmuttern nachts gelöst werden, wenn die Täter sich unbeobachtet fühlen. Die gelösten Radmuttern bei dem BMW auf der Autobahn hätte bei höherer Geschwindigkeit zu einem schweren Unfall führen können. Die Polizei hofft nun auf Beobachtungen von Zeugen.

 Wer illegal Radmuttern an einem Auto löst, begeht einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.
Wer illegal Radmuttern an einem Auto löst, begeht einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Foto: dpa-tmn/Robert Günther

Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise geben kann, wird gebeten,  sich  an die Polizei Bitburg unter Telefon 06561/96850.

(Tv-Redaktion)