Gefährlicher Eingriff Unbekannte schlagen an Trierer Uniparkplatz Birke mit Axt an

Trier · Mit einer Axt haben Unbekannte laut Polizei in einer Böschung an der Trierer Gustav-Heinemann-Straße eine Birke angeschlagen. Der Baum ist laut Polizei nur durch Zufall nicht auf die Straße am Uni-Parkplatz gekippt.

 Nur weil ein anderer Baum ihr im Weg stand, ist die von Unbekannten mit einer Axt bearbeitete Birke nicht auf die Fahrbahn der Trierer Gustav-Heinemann-Straße gestürzt.

Nur weil ein anderer Baum ihr im Weg stand, ist die von Unbekannten mit einer Axt bearbeitete Birke nicht auf die Fahrbahn der Trierer Gustav-Heinemann-Straße gestürzt.

Foto: TV/Polizei

(red) Unbekannte haben laut Polizei am Parkplatz der Universität Trier mit einer Axt eine Birke angeschlagen, die nur durch einen glücklichen Umstand nicht auf die Fahrbahn der Gustav-Heinemann-Straße gestürzt sei. Die Polizei Trier sucht Zeugen des Vorfalls.

Der Baum sei im Bereich des Uni-Parkplatzes, Höhe Fußgängerbrücke, in einer Böschung derart bearbeitet worden, dass er bereits umgeknickt war. Ein unterhalb stehender Baum habe verhindert, dass die Birke auf die Fahrbahn der Gustav-Heinemann-Straße gestürzt sei und so eine Gefahr für den Verkehr dargestellt hätte.

Die Polizei geht aufgrund der sich ihr dargebotenen Lage allerdings davon aus, dass die Birke genau zu diesem Zweck gefällt worden ist.

Verkehrsteilnehmer oder andere Zeugen, die in den ersten Maitagen entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Trier unter Telefon 0651/9779-3200 in Verbindung zu setzen.