1. Blaulicht

Unfall auf der Hunsrückhöhenstraße zwischen Morbach und Wenigerath

Blaulicht : Schwerer Unfall auf der Hunsrückhöhenstraße - Ein Mensch kommt ums Leben (Fotos und Video)

Am Dienstagnachmittag kam es auf der B 327 zwischen den Anschlussstellen Morbach-Wenigerath und Morbach im Kreis Bernkastel-Wittlich zu einem schweren Verkehrsunfall. Was bisher bekannt ist.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall um 15.50 Uhr. Ein Klein-LKW (Pritschenwagen), besetzt mit vier Menschen, war auf der B327 vom Kreisel Hinzerath in Richtung Trier unterwegs, als der Fahrer auf einem leichten Gefällstück aus bisher ungeklärter Ursache auf gerade Strecke in den Gegenverkehr fuhr. Dort kollidierte der Pritschenwagen mit einem entgegenkommenden LKW

Das Fahrzeug kippte anschließend nach links um. Ein Autofahrer, der unmittelbar hinter dem Pritschenwagen fuhr, konnte nicht mehr abbremsen und kollidierte ebenfalls mit dem Fahrzeug des Unfallverursachers. Drei Insassen in dem Pritschenwagen wurden eingeklemmt und mussten durch Kräfte der Freiwillige Feuerwehr Morbach aus dem Fahrzeug befreit werden. Ein Insasse konnte sich zuvor selbst befreien.

Tödlicher Unfall auf der Hunsrückhöhenstraße (B 327) zwischen Morbach und Wenigerath

Für den 53-jährigen Fahrer des Klein-LKW kam jede Hilfe zu spät, er verstarb noch an der Unfallstelle. Die drei weiteren Insassen wurden schwerverletzt in umliegende Krankenhäuser geflogen beziehungsweise durch das DRK dorthin gebracht. Der Fahrer des LKW sowie der PKW-Fahrer wurden offensichtlich leicht verletzt. Sie wurden zur weiteren Untersuchung in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Das Teilstück der B327 ist zwischen dem Kreisverkehr Hinzerath und dem Dreieck Morbach derzeit noch vollgesperrt. Wann die Sperrung aufgehoben wird, ist noch nicht bekannt.

Durch die Staatsanwaltschaft Trier wurde ein Gutachten zur Ermittlung der Unfallursache in Auftrag gegeben. Die beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und werden derzeit von der Unfallstelle abgeschleppt.

Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Morbach mit 32 Einsatzkräften, drei Rettungswagen des DRK, zwei Notärzte, zwei Rettungshubschrauber, zwei Teams der Notfallseelsorge, die Straßenmeisterei Bernkastel sowie die Polizei Morbach mit sieben Einsatzkräften.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Tödlicher Unfall auf der Hunsrückhöhenstraße bei Morbach (B327)