1. Blaulicht

Unfall durch riskantes Überholmanöver in Trier-Ehrang

Frontalzusammenstoß knapp vermieden : Unfall durch riskantes Überholmanöver 

Wegen eines riskanten Überholmanövers auf der Gegenfahrbahn am Dienstagnachmittag, verunglückte der Fahrer eines Audi A 3 in Trier-Ehrang. Der Unfallverursacher flüchtete.

(red) Der 28-jährige Fahrer eines weißen Audi A 3 ist am Dienstag, gegen 16.20 Uhr auf der B 53 mit der Leitplanke kollidiert.

Ursache für den Unfall war ein aus Richtung Schweich kommender roter Kleinwagen, der auf einem geraden Teilstück auf der Gegenfahrbahn in Höhe der Ortslage Trier-Ehrang ein vorausfahrendes Fahrzeug überholte. Dabei übersah der Fahrer den aus Richtung Trier entgegenkommenden weißen Audi A 3. Der 28-jährige Fahrer des Audi konnte einen Frontalzusammenstoß mit dem Kleinwagen im letzten Moment verhindern, indem er geistesgegenwärtig nach rechts auswich. Der Audi kollidierte dabei mit der Leitplanke am rechten Fahrbahnrand. Der rote Kleinwagen entfernte sich ohne weiteres von der Unfallstelle.

Am Audi entstand ein Schaden von etwa 7000 Euro.

Zeugen, insbesondere der bzw. die Fahrzeugführer(-in) des vom roten Kleinwagen überholten Fahrzeugs werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schweich unter Telefon 06502/91570 oder per E-Mail pischweich@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.