1. Blaulicht

Unfall in der Verbandsgemeinde Prüm: Paletten stürzen auf Arbeiter

Blaulicht : Schwerer Arbeitsunfall in Hermespand

Die Polizei Prüm hat neue Details zum schweren Arbeitsunfall in Hermespand in der Verbandsgemeinde Prüm durchgegeben: Nicht der Mann stürzte – er wurde unter herabgefallenen Paletten begraben.

Schwerer Unfall am Donnerstag: Bei Arbeiten an einer neuen Kläranlage in Hermespand bei Prüm, so hieß es zunächst, sei am Nachmittag ein Mann etwa fünf Meter tief in das leere Betonbecken gestürzt.

Mittlerweile ist der Hergang geklärt und stellt sich anders dar: Tatsächlich befand sich der Arbeiter im Klärbecken, er stürzte nicht hinein. Allerdings kippte ein Stapel Paletten vom Rand des Beckens in die Tiefe und begrub den Mann unter sich.

 Die Feuerwehr rettet den Verletzten aus dem Klärbecken.
Die Feuerwehr rettet den Verletzten aus dem Klärbecken. Foto: Feuerwehr Prüm

Die Rettungskräfte eilten zum Unglücksort, um den Verletzten zu befreien und zu versorgen. Er wurde nach Angaben der Polizei Prüm mithilfe eines Kranwagens und einer Trage gerettet und zunächst vom DRK und einem Notarzt medizinisch behandelt.

Danach übernahm ihn die Besatzung eines Rettungshubschraubers und flog ihn zur weiteren Behandlung in eine Klinik. Am Unglücksort waren außerdem die Feuerwehren aus Prüm und Niederprüm mit 20 Kameraden und die Polizei Prüm.