| 06:06 Uhr

Unfall
Lebensgefährlich verletzter Mann in Dodenburg wird erst einen Tag später gefunden

Dodenburg. In einen lebensbedrohlichen Zustand soll ein Autofahrer durch einen leichten Unfall auf einem unbefestigten Feldweg bei Dodenburg am Freitag, 30. November, geraten sein. Von Christian Moeris

Wie die Polizeidirektion Wittlich erklärt, soll der 79-jährige Mann aus dem Landkreis Bernkastel-Wittlich beim Wenden auf aufgeweichtem Boden mit dem Heck seines Fahrzeugs voran eine Böschung hinabgerutscht sein. Das Fahrzeug soll nach einer Strecke von rund fünf Metern gegen einen Baum geprallt und so zum Stehen gekommen sein. Wie die Polizei erklärt, soll der Fahrer sich selbst aus dem Fahrzeug befreit, dann jedoch zu Fall gekommen sein. „Aus eigener Kraft konnte er nicht mehr aufstehen.“ Er soll dort erst am Samstagnachmittag, also einen Tag später, von einem Spaziergänger aufgefunden worden sein. Zu diesem Zeitpunkt soll er bewusstlos und stark unterkühlt gewesen sein. Mit den freiwilligen Feuerwehren der umliegenden Orte, einem Rettungshubschrauber, der Polizei sowie einem Notarzt rückten zahlreiche Einsatz- und Rettungskräfte an, um den Mann, der lebensbedrohlich verletzt worden sein soll, zu bergen.