Rettungshubschrauber im Einsatz Motorradfahrer aus der gleichen Gruppe stoßen zusammen – zwei Schwerverletzte

Klausen/Piesport · Auf der Landstraße zwischen Klausen und Piesport hat es am Freitagnachmittag einen schweren Motorradunfall gegeben. Die Strecke war für eine Stunde voll gesperrt.

 Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: dpa/Stefan Puchner

Eine fünfköpfige Gruppe von Motorradfahrern war am Freitag, 19. Mai, gegen 13 Uhr auf der L50 aus Klausen kommend in Richtung Piesport unterwegs. Der vorausfahrende Motorradfahrer entschied sich laut Mitteilung der Polizei, die Gruppe in die Panoramastraße (K52) zu führen, und bog entsprechend nach links ab.

Ein Mitglied der Gruppe hatte den Anschluss verloren und versuchte, von hinten an die Spitze aufzuschließen, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Dabei übersah er den abbiegenden Anführer der Truppe. Beide Krafträder stießen zusammen, die Fahrer wurden dabei schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser transportiert beziehungsweise mit dem Rettungshubschrauber geflogen.

An beiden Motorrädern entstand Totalschaden, die Schadenssumme dürfte laut Polizei circa 20.000 Euro betragen. Die L50 sowie die K52 waren aufgrund des Verkehrsunfalls für eine Stunde voll gesperrt.

Im Einsatz waren neben der Polizeiinspektion Bernkastel-Kues und Wittlich auch die Feuerwehr Piesport, das DRK mit Rettungshubschrauber sowie die Straßenmeisterei Wittlich.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort