Blaulicht Unfallflucht nach Kollision auf der L68 bei Daun

Daun · Zwei Autos sind bei einem Überholvorgang kollidiert. Einer der Beteiligten entfernte sich vorerst unerlaubt vom Unfallort.

 ARCHIV - 12.06.2017, Bayern, Günzburg. Auf einem Polizeifahrzeug warnt auf der Autobahn A8 eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Am 05.04.2018 findet ein Verkündungstermin im Prozess um Schmerzensgeld gegen den Freistaat Bayern nach einem tödlichen Unfall statt. Foto: Stefan Puchner/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

ARCHIV - 12.06.2017, Bayern, Günzburg. Auf einem Polizeifahrzeug warnt auf der Autobahn A8 eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Am 05.04.2018 findet ein Verkündungstermin im Prozess um Schmerzensgeld gegen den Freistaat Bayern nach einem tödlichen Unfall statt. Foto: Stefan Puchner/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Foto: dpa/Stefan Puchner

(red) Ein 30-Jähriger fuhr am Freitag, 6. November, gegen 15.50 Uhr mit seinem Auto auf der L 68 aus Daun kommend in Richtung Mehren. Vor ihm fuhr ein Traktor. Kurz vor Mehren in einer Kurve setzte er zum Überholen des Traktors an und übersah dabei das bereits überholende Auto eines 21-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Daun. Es kam zur seitlichen Kollision der Fahrzeuge, die beide durch den Unfall beschädigt wurden.

Der erste Überholer fuhr zunächst weiter, ohne seine Beteiligung am Unfall anzuzeigen. Später meldete er sich bei der Polizei.