Bereich der Nagelstraße Jugendliche randalieren in Trierer Innenstadt – Zwei Tatverdächtige festgenommen

Update | Trier · Mehrere Jugendliche haben in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in der Trierer Innenstadt randaliert. Was passiert ist.

 Eine Spur der Verwüstung zogen Jugendliche laut der Polizei in der Trierer Innenstadt hinter sich her.

Eine Spur der Verwüstung zogen Jugendliche laut der Polizei in der Trierer Innenstadt hinter sich her.

Foto: Polizei Trier

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, den 14. Juni sind mehrere Jugendliche gegen 2.50 Uhr im Bereich der Nagelstraße in der Trierer Fußgängerzone durch randalierendes Verhalten und Vandalismus aufgefallen. Das berichtet die Polizei.

Demnach hätten die eintreffenden Beamten in nahezu der gesamten Fußgängerzone eine Spur der Verwüstung festgestellt. Zahlreiche privat, aber auch durch die Stadt aufgestellte Blumenkübel und Mülltonnen seien umgeworfen und teilweise beschädigt worden. In der Jesuitenstraße fanden die Polizeibeamten zudem ein Auto, auf das ein Blumenkübel mit einer großen Menge Erde gestellt wurde. Am Vormittag hat die Polizei nun einen ersten Fahndungserfolg zu vermelden. Zwei Tatverdächtige wurden festgenommen. Ob die beiden Jugendlichen tatsächlich für die Verwüstungen, deren Ausmaß noch nicht eindeutig zu beziffern ist, verantwortlich sind, sei Gegenstand der laufenden Ermittlungen, so die Behörden.

Zeugen und Geschädigte des Geschehens mögen sich bitte bei der Polizeiinspektion Trier melden (Telefon: 0651-9779-0).