Vater lässt 11-jährigen Sohn ans Steuer

Vater lässt 11-jährigen Sohn ans Steuer

Am späten Nachmittag des Neujahrstages kontrollierte eine Zeller Polizeistreife am Ortsrand eines Hunsrückortes ein auf einem asphaltierten Weg in Richtung Dorf fahrendes Auto, an dem der rechte Scheinwerfer defekt war.

Die Beamten staunten nicht schlecht als sie am Steuer einen 11-jährigen Jungen feststellten, der natürlich keinen Führerschein vorweisen konnte. Beifahrer war der Vater des Jungen, der sich wenig einsichtig zeigte und stattdessen auf die Herausgabe der Personalien des angeblichen, in Wirklichkeit aber nicht vorhandenen „Denunzianten“ pochte, der ihn nach seiner Vorstellung bei der Polizei verraten haben muss. Den Vater erwartet nunmehr ein Strafverfahren wegen Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Mehr von Volksfreund