1. Blaulicht

Verdacht des Spendenbetrugs: 38-Jährige festgenommen

Verdacht des Spendenbetrugs: 38-Jährige festgenommen

Die Polizei hat eine 38-jährige Frau am Montagvormittag in Trier-Heiligkreuz vorläufig festgenommen. Sie soll in betrügerischer Absicht bei einzelnen Hausbewohnern um Spenden gebeten haben.

Anwohner der Geschwister-Scholl-Straße und der Matthias-Wehr-Straße in Heiligkreuz teilten der Polizei Trier am Montag mit, dass ein Mann und zwei weibliche Personen unterwegs seien und an jeder Haustür Geldspenden einforderten.

Die Spendensammler gaben nach Angaben der Polizei familiäre Notfälle vor - etwa die Erkrankung eines Kindes oder ein Hochwasserschaden -, um finanzielle Unterstützung zu bitten. Im Rahmen der Fahndung konnte die Polizei zwei der drei Sammler aufffinden: die 38-jährige Frau und deren 13-jährige Tochter. Der begleitende Mann konnte jedoch nicht gefunden werden.

Laut Mitteilung der Polizei ist die Frau bereits wegen einer großen Zahl ähnlicher Delikte in Erscheinung getreten. Sie wurde daher vorläufig festgenommen. Sie erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Betruges und der Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht.

Zeugen oder Geschädigte werden gebeten, sich mit der zuständigen Polizeiinspektion Trier (0651- 9779 3200) in Verbindung zu setzen.