Verfolgungsfahrt auf der B51 Bis zu 170 auf dem Tacho: Polizei stoppt Motorradfahrerin

Eine rasende Motorradfahrerin hat sich am Samstag einer Kontrolle der Polizei entziehen wollen - jetzt ist sie ihren Führerschein los.

Symbolbild

Symbolbild

Foto: dpa/Lino Mirgeler

Eine Motorradfahrerin ist am Samstagabend nach einer Verfolgungsfahrt auf der B51 von der Polizei gestoppt worden. Die Frau, zu deren Person keine weiteren Angaben gemacht wurden, war einer Funkstreifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Bitburg gegen 20:30 Uhr aufgefallen, als diese aus Richtung Scharfbillig kommend auf die B51 Richtung Bitburg auffuhr.

Das Motorrad fuhr mit einer deutlich überhöhten Geschwindigkeit, beachtete aber nicht die Anhaltesignale der Polizei – und gab stattdessen Vollgas. Hierbei wurde das Motorrad laut Polizei mit einer Geschwindigkeit von circa 170 km/h geführt. Kurz hinter der Anschlussstelle Flugplatz überholte die Motorradfahrerin mindestens ein Auto verbotswidrig über die Sperrfläche, erst im weiteren Streckenverlauf konnte sie gestoppt werden.

Gegen die Fahrzeugführerin wurde ein Strafverfahren eingeleitet und der Führerschein sichergestellt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die zum Tatzeitpunkt die B 51 befuhren und das Geschehen beobachten konnten. Insbesondere der Fahrzeugführer, welcher von dem Motorrad überholt wurde, wird gebeten, sich umgehend mit der Polizeiinspektion Bitburg in Verbindung zu setzen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort