1. Blaulicht

Verkehrsunfall mit fünf Verletzten in Gerolstein: Rettungshubschrauber fliegen zwei Kinder in Klinik

Verkehrsunfall mit fünf Verletzten in Gerolstein: Rettungshubschrauber fliegen zwei Kinder in Klinik

Bei einem Unfall an einer Kreuzung in Gerolstein (Landkreis Vulkaneifel) werden am Sonntag fünf Menschen, darunter zwei Kinder, verletzt. Die fünf und zehn Jahre alten Jungen kommen mit Rettungshubschrauben ins Krankenhaus, wie die Polizei in Daun mitteilt.

 Rettungshubschrauber im Einsatz.
Rettungshubschrauber im Einsatz. Foto: Agentur Siko/Feuerwehr

Eine Autofahrerin aus dem Landkreis Vulkaneifel, welche von Müllenborn kommt, will nach links in Richtung Gerolstein-Stadtmitte abbiegen. Dabei übersieht die 35-jährige Fahrerin beim Linksabbiegen ein entgegenkommendes Auto, das in Richtung Prüm unterwegs ist. Die beiden Wagen krachen im Kreuzungsbereich zusammen. Im Auto der möglichen Unfallverursacherin werden ein fünfjähriges Kind sowie ein 52 Jahre alter Insasse schwer verletzt. Die Fahrerin erleidet hingegen leichte Verletzungen.

Im entgegenkommenden Fahrzeug wird der niederländische Fahrer leicht verletzt. Ein 10-jähriger Junge auf dem Beifahrersitz hingegen schwer.

Die beiden schwer verletzten Kinder werden mit zwei Rettungshubschraubern in ein Krankenhaus geflogen. Das DRK bringt die beiden leicht sowie den schwer verletzten Erwachsenen mit Rettungswagen in ein Krankenhaus.

An beiden Fahrzeugen entsteht wirtschaftlicher Totalschaden.

Der Kreuzungsbereich war während der Rettungs- und Bergungsareiten voll gesperrt. Im Einsatz waren die Polizeiinspektion Daun, die Feuerwehr und das DRK mit Notarzt aus Gerolstein sowie die Rettungshubschrauber Christoph 10 aus Wittlich und AIR Rescue 3 aus Luxemburg.