Vermeintliche Einbrüche stellen sich als Vandalismus heraus

Vermeintliche Einbrüche stellen sich als Vandalismus heraus

Eigentümer von drei Wochenendhausparzellen im Tal des Udelsbach in der Gemarkung Reil (Kreis Bernkastel-Wittlich) dachten erst an einen Einbruch in ihre Garten- und Freizeitanlagen. Tatsächlich haben unbekannte Randalierer für den Sachschaden auf den Parzellen gesorgt.

(red) Die bislang unbekannten Täter hatten laut Polizei in der Nacht von Pfingstfreitag auf Pfingstsamstag auf den drei Grundstücken ihrer Zerstörungswut freien Lauf gelassen und unter anderem Umzäunungen beschädigt, die Türen der Gartenhäuschen aufgebrochen und Fensterscheiben eingeschlagen. Auf einem der Grundstücke wurden sogar größere Arbeitsgeräte, so auch zwei Schubkarren, in einem dort angelegten Weiher versenkt. Selbst vor den Zuflüssen der Weiher machten die Täter nicht halt und verstopften diese, so dass einige Fische in einem der Weiher mangels Frischwasserzufuhr verendeten. Alle diese Beschädigungen und Aufbrüche der Gartenlauben führten die Täter herbei, ohne letztlich etwas zu entwenden. Es entstand erheblicher Sachschaden. Hinweise an die Polizeiinspektion Zell, Tel.: 06542/98670

Mehr von Volksfreund