1. Blaulicht

Vier Personen bei schwerem Unfall in der Eifel verletzt

Auto fängt Feuer : Vier Menschen bei schwerem Unfall in der Eifel verletzt

Weil zwei Fahrzeuge an einer Kreuzung auf der B50 zusammengestoßen sind, wurden am Montagabend vier Menschen bei einem Unfall zwischen Oberweis und Sinspelt verletzt. Die Polizei sucht einen Zeugen, der direkt hinter den Unfallfahrzeugen unterwegs war.

Schwerer Unfall in der Eifel: Am Montagabend, 20. Jannuar, kam es auf der B50 zwischen Oberweis und Sinspelt gegen 17:45 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem vier Personen verletzt wurden. Das teilt die Polizei mit.

Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen fuhr ein 22-jähriger Mann aus der VG Bitburger-Land auf der B50 aus Sinspelt in Richtung Oberweis. Ein 63-jähriger Mann aus dem Großherzogtum Luxemburg war auf den gleichen Streckenabschnitt in entgegengesetzter Richtung unterwegs und wollte an einer Kreuzung bei Niehl, nach links in Richtung Mettendorf abbiegen. Die beiden Fahrzeuge stießen frontal zusammen, einer der beiden PKW fing Feuer.

Die beiden Unfallbeteiligten sowie deren zwei Insassen konnten sich rechtzeitig aus dem Fahrzeug befreien und wurden durch die Kollision schwer – aber nicht lebensbedrohlich – verletzt. Sie wurden zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Bitburg einen Zeugen, welcher bei dem Unfall direkt hinter dem Fahrzeug auf der B50 unterwegs war. Dieser wird gebeten sich mit der Polizei Bitburg unter Telefon: 06561/9685-0 in Verbindung zu setzen.

Im Einsatz waren neben der Polizeiinspektion Bitburg, der Rettungsdienst mit Notarzt, die umliegenden Feuerwehren und die Straßenmeisterei Bitburg. Für die Dauer des Einsatzes war der betroffene Streckenabschnitt voll gesperrt.