1. Blaulicht

Vollsperrung der L47​: Fünf entlaufene Pferde gefährden Autofahrer

Polizeieinsatz : Fünf entlaufene Pferde galoppieren bei Föhren auf der L47 - Vollsperrung für zwei Stunden

Galoppieren fünf Pferde auf der L47 - Klingt jetzt komisch, ist jedoch tatsächlich am Freitagabend zwischen Föhren und Trier-Quint geschehen. Polizei und freiwillige Helfer waren ganz schön gefordert.

Fünf entlaufener Pferde haben am Freitag, 1. Juli, zwischen 23 1.05 Uhr auf der L47 zwischen Föhren und Trier-Quint zu einem Polizeieinsatz geführt.

Die ausgehende Gefahr für den fließenden Verkehr führte zur Vollsperrung der Strecke für rund zwei Stunden. Nachdem ein Pferd zeitweise über die Fahrbahn galoppierte, konnten alle fünf Pferde schließlich durch die zahlreichen freiwilligen Helfer wieder eingefangen werden. Die Polizei Schweich, die mit der Polizeiautobahnstation Schweich im Einsatz war, bedankt sich bei den Helfern für die Unterstützung.