1. Blaulicht

Waldbrand im Hochwald: Feuerwehr setzt Drohne zum Suchen ein​

Baulicht : Waldbrand im Hochwald: Feuerwehr setzt Drohne zum Suchen ein

Bei einem Brand zwischen Reinsfeld und dem Rösterkopf am Donnerstagnachmittag hat die Feuerwehr Reinsfeld eine Drohne eingesetzt. Diese half den Einsatzkräften, die Stelle des Feuers zu lokalisieren.

15 bis 65 Quadratmeter Totholz gehen am Donnerstagnachmittag, 16. Juni, im Hochwald in Flammen auf. Um 15 Uhr erhält die Leitstelle in Trier einen Anruf und alarmiert sofort die Einsatzkräfte. Das teilt die Polizei in Hermeskeil auf Anfrage des Trierischen Volksfreunds mit. Da der Brandherd anfangs nicht gefunden werden kann, setzt die Feuerwehr eine Drohne ein, die das Feuer recht schnell lokalisieren kann: mitten im Wald, in einem unübersichtlichen Gebiet, zwischen Reinsfeld und dem Rösterkopf. Danach ist es für die Feuerwehr Reinsfeld ein Leichtes, das Feuer zu löschen.

Die Bandursache ist bislang unklar. Die Kriminalpolizei ist am frühen Abend vor Ort, um den Hergang zu klären und nach Spuren zu suchen.

Erneuter Waldbrand im Hochwald

Bereits am Mittwochabend, 15. Juni, brannte es in einem Waldstück im Hochwald zwischen Reinsfeld und der Gedenkstätte Hinzert. Auch dort setzte die Feuerwehr eine Drohne ein, um den Brand zu orten.

Auch die Polizei setzt nach eigenen Angaben zunehmend Drohnen ein. Nach Auskunft eines Sprechers in Hermeskeil werden die Fluggeräte oft bei schweren Verkehrsunfällen benutzt, wo sie die Unfallstelle ausmessen und Bilder aufnehmen.