| 07:40 Uhr

Kriminalität
Und wieder wird im Altkreis Prüm einfach Müll in die Natur geworfen

Hersdorf. Wer macht so was? Abermals meldet die Polizei Prüm einen Fall von illegaler Müllentsorgung. Erst heute hat der TV über das Problem berichtet. Diesmal wurde am Waldrand von Hersdorf Schutt entsorgt.
Dagmar Schommer

(scho) Der Bauschutt türmt sich: etwa drei Kubikmeter Bitumenestrich liegen nun am Waldrand bei Hersdorf rum. Dieser alte „Gussasphalt“ dürfte erfahrungsgemäß schadstoffbelastet sein.Der Müll, so vermutet die Polizei Prüm, wurde vermutlich mit einem landwirtschaftlichen Kleintraktor in den Bereich „Auf der Loh“ gekarrt. Ein weiterer Fall illegaler Müllentsorgung. Die Polizei, die davon am Donnerstag in Kenntnis gesetzt wurde, geht davon aus, dass der Bauschutt schon viel früher - zwischen dem 3. und 6. April - entsorgt wurde. Zum Tatfahrzeug kann gesagt werden, dass es sich vermutlich um einen kleineren Ackerschlepper oder Traktor mit einem Kippanhänger handeln dürfte. Nach den vorhandenen Spuren dürfte sich der Traktor aus dem Raum Fleringen/Wallersheim gekommen sein. Die Polizei geht davon aus, dass auch der Bauschutt vermutlich von einer Gebäudesanierung aus diesem Bereich stammt. Eine Woche zuvor wurden in der Nähe der jetzigen Abladestelle bereits illegal Fliesen aus Abrissarbeiten entsorgt. Die Polizei sucht Zeugen.

Hinweise an die Polizei Prüm, Telefon 06551/942-0.